Das Alte Leipziger Rathaus

Das wunderschöne Alte Leipziger Rathaus befindet sich an der Ostseite des Marktes und ist eines der bedeutendsten Renaissancebauwerke Deutschlands.

Der Leipziger Markplatz war über die vielen Jahrhunderte schon immer ein Platz für die Bürger, die Messe, allerdings auch leider ein Richtplatz. Im Jahr 1824 fand auf diesem Platz die letzte öffentliche Hinrichtung statt. Doch darum geht es in diesem Beitrag nicht, sondern um das schöne alte Rathaus am Leipziger Markt 1.

Das Alte Leipziger Rathaus am Markt
Das Alte Leipziger Rathaus am Markt

Geschichte des Rathauses 

Schon im 14ten Jahrhundert benötigten die Leipziger Bürger aufgrund der immer größer werdenden Geschäftstüchtigkeit Stuben für Stadtschreiber, ein Archiv, einen großen Festsaal sowie auch ein Ratszimmer, um die ganze städtische Verwaltung in einem Haus zu vereinen. Somit wurde schon zu dieser Zeit ein Rathaus, eher ein zweckmässiger Bau errichtet. Einige Zeit später wurde dieser Bau erweitert und mit einem Kauf- und Tuchhaus verbunden. 1467 wurde die neu gestaltete Ratsstube eingeweiht.

Altes Rathaus Leipzig hintere Seite zum Naschmarkt
Altes Rathaus hintere Seite zum Naschmarkt

Das Leipziger Rathaus ab 1156

Sein jetziges äusseres erhielt das Rathaus jedoch erst in den Jahren 1556 bis 1557, als es nach Plänen und Entwürfen des damaligen Obermeisters Paul Speck durch den Großkaufmann und vor allem regierenden Bürgermeister Hieronymus Lotter in nur 9 Monaten im Stil der Renaissance umgebaut wurde. Nach dem Tod Specks 1557 übernahm Paul Widemann und führte den Bau bis Fertigstellung. Jedoch veränderte sich der Bau in den letzten Jahrhunderten und wurde mehrfach umgestaltet. So ist der heutige 40 Meter hohe Turm, welcher das Rathaus krönt, höher als der damalige aus den Zeiten Hieronymus Lotters. Er wurde 1744 aufgestockt. Wie auch schon der Vorgängerbau erhielt der Turm eine Uhr, von welcher man von allen 3 Seiten die Uhrzeit ablesen kann. In den Jahren 1557 sowie 1558 wurden drei Glocken im Turm verbaut.

Altes Rathaus Leipzig mit Durchgang zum Naschmarkt
Altes Rathaus mit Durchgang zum Naschmarkt

Die Besonderheiten am Gebäude

Besonders hervorzuheben am Bauwerk ist die asymmetrische Gestaltung der Gebäude- und Fassadenelemente, welche einem bestimmten ungeraden Seitenverhältnis entsprechen, hier spricht man auch von einem Goldenen Schnitt. Ausserdem weist das Rathaus in der Mitte einen leichten Knick auf.

Unter dem Turm gewährt ein Durchgang den Weg zum Naschmarkt hinüber. In diesem sind auch auf jeder der Seiten 2 Zierbrunnen mit den Namen „Badender Knabe“ und „Badendes Mädchen“ aus dem Jahr 1909 zu bestaunen. Das 90 Meter lange alte Rathaus dominiert den Marktplatz.

Markt Leipzig mit dem alten Rathaus
Markt Leipzig mit dem alten Rathaus

Das Rathaus in der heutigen Zeit 

Zu Beginn des 20.ten Jahrhunderts wurde das heutige „Alte Rathaus“ für den nun stetig wachsenden Verwaltungsapparat der Stadt zu klein und somit fand 1905 ein Umzug in das „neue Rathaus“ am jetzigen Wilhelm-Leuschner-Platz. In den Folgejahren bis 1909 wurde das Rathaus unter Leitung des Stadtbaurates Wilhelm Scharenberg renoviert und saniert, bis 1909 das Stadtgeschichtliche Museum in das Gebäude Einzug hielt. Ein Besuch in das Innere lohnt sich auf jeden Fall, denn zu sehen gibt den großen historischen Festsaal sowie die Schatzkammer bis hin zur Ratsstube und dem Landschaftszimmer, welches mit Malereien aus dem Spätbarock bestückt ist.

Altes Rathaus am Leipziger Marktplatz bei Nacht
Altes Rathaus am Leipziger Marktplatz bei Nacht

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass der Komponist und Musiker Johann Sebastian Bach im Jahr 1723 in der Ratsstube seine Anstellungsurkunde als Thomaskantor unterschrieb.

Das Stadtgeschichtliche Museum

Ein Besuch im Stadtgeschichtlichen Museum lohnt auf alle Fälle, um noch mehr wissenswertes über die Stadt Leipzig zu erfahren.
Hier die momentanen
Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag, sowie Feiertage von 10 -18 Uhr
Eintrittspreise
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freier Eintritt
Freier Eintritt an jedem 1. Mittwoch im Monat
Erwachsene 6 Euro / Ermäßigt 4 Euro

Auch die gastronomische Einrichtung lässt keinerlei Wünsche offen, hier kann man lecker Speisen und Trinken. Essen im Alten Rathaus

Infos von.
Infos bei wikipedia über dieses Gebäude
www.leipzig-online.de
leipzig-lexikon.de
http://www.leipzigentdecken.de/altes-rathaus
leipzig-lese.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.