ehem. Hotel Continental Leipzig - Victors Residenz-Hotel

Das heutige Gebäude „Victor’s Residenz-Hotel“ nahe der Leipziger Altstadt befindet sich gleich gegenüber dem Hauptbahnhof in bester Lage. Das Haus am Georgiring 13 mit der Muschelkalkverkleidung wurde schon zu damaligen Zeiten als Hotel gebaut.

Allerdings natürlich unter anderem Namen. Das Gebäude, welches sich in Ecklage befindet, wurde nach Plänen des bekannten Leipziger Architekten Emil Franz Hänsel in den Jahren 1908 bis 1911 für den Hotelier Albert Börner (Name lt. alter Postkarte) als „Hotel Continental Leipzig“ erbaut.

Das Gebäude wurde noch vor dem Hauptbahnhof im Jugendstil fertiggestellt und steht heute unter Denkmalschutz. Erwähnenswert ist allerdings noch, daß es sich bei diesem Bauwerk um eines der ersten Gebäude Europas handelt, welche in Stahlbetonskelett-Bauweise errichtet wurden.

Zu DDR Zeiten behielt das Hotel seinen Namen und gehörte der HO an.
Nach der Sanierung und Erweiterung des historischen Gebäudes ist seit 2001 das Victor’s Residenz-Hotel hier beheimatet.

heute Victor's Residenz-Hotel, erbaut als Hotel Continental
heute Victor’s Residenz-Hotel, erbaut als Hotel Continental
^AHW Hotel Continental und Stadt Rom Leipzig um 1925 - Quelle. https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12072175
AHW Hotel Continental und Stadt Rom Leipzig um 1925 – Quelle. https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12072175
alte Postkarte Quelle. http://static3.akpool.de/images/cards/1005/10050079.jpg
alte Postkarte Hotel Continental – Quelle. http://static3.akpool.de/images/cards/1005/10050079.jpg

www.victors.de
books.google.de/books
http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?HO-Hotels_Bezirk_Leipzig
https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Franz_H%C3%A4nsel

Comments

  1. Auf der Suche nach Datum, wann das Hotel Continental erbaut wurde, bin ich wieder einmal auf diesen informativen Blog gestoßen und er hat mir wieder weiter geholfen. 1000 Dank!!

    Ich stöbere seit einiger Zeit mit großem Interesse in den alten digitalisierten Adressbüchern von Leipzig und da habe ich gelesen, dass der Hotelier zunächst ein Herr George Becker war. Im Jahr 1915 erscheint dann der Herr A. Börner, komischerweise im 1916 wieder der Herr Becker? Für die Jahre 1917/1918 ist niemand genannt, aber ab 1919 ist der Hotelier dann ein Herr Gustav Opel.

    Als Eigentümer des Hauses ist im übrigen der Verleger Edgar Herfurth genannt.

    Liebe Grüße

    1. Hallo SisterMidnight,

      erst einmal Danke für das viele Posten an dich. Ich freue mich besonders, wenn noch jemand mit recherchiert und mir hilft, denn manche Daten finde ich eben auch nicht. Ich werde es im Text ändern, wenn ich Zeit habe. Habe gerade einmal nachgesehen, wo findet man denn solche alten Adressbücher?

      Gruß Swen

      1. Hallo Swen,

        danke für Deine Antworten und sorry für’s Bombardement mit Kommentaren, habe grade Urlaub 😉
        Um nicht an beiden Stellen zu antworten, ja, der Blog ist meiner, allerdings habe ich immer wenig Zeit und so schreibe ich da eher nur sporadisch. Will immer, dass Alles korrekt ist und mit ausreichend und richtigen Quellenangaben. Und so komme ich nur sehr langsam voran.

        Ich weiß nicht, ob ich hier einen Link einfügen kann, versuche es aber –> aber Warnung!!! wenn man sich da einmal reinvertieft, findet man so schnell nicht wieder heraus ;), das Jahr 1930 ist jetzt „eingestellt“, aber das kann man dann ändern, wirst Du dann sehen:

        https://adressbuecher.sachsendigital.de/suchergebnisse/adressbuch/Book/list/leipzig/1930/

        Liebe Grüße

        1. Hallo SisterMidnight,

          gar kein Problem mit dem Posten, momentan ist leider nur wenig Zeit zum Schreiben neuer Beiträge. Ja, ich war gestern auf deiner Seite, habe ein wenig herum gestöbert und muß sagen, sehr schön und vor allem mit viel Liebe zum Detail gemacht. Die Beiträge sind sehr gut recherchiert und schön geschrieben und die alten Bilder lassen sich in den Beiträgen gut sehen.

          Habe mich mal zu deinem Link begeben und kurz reingeschaut. Noch blicke ich nicht so richtig durch, aber wie gesagt momentan sehr wenig Zeit überhaupt irgendwas zu machen.

          Freue mich natürlich über jeden Kommentar.

          Gruß Swen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.