Der Borsdorfer Wasserturm befindet sich etwas ausserhalb des Stadtkerns. Das etwa 40 Meter hohe Gebäude steht nicht ganz allein, denn auch ein Wasserwerk ist gleich an das Gebäude angeschlossen. Vor dem Ensemble befindet sich das zugehörige Wärter- bzw. Maschinenhaus.

Borsdorfer Wasserturm mit Wasserwerk, Wärter- und Maschinenhaus

Werk sowie Wasserturm wurden im Jahr 1929 errichtet. Auf dem davor stehenden Gebäude, einem gelben Klinkerbau, steht die Jahreszahl aus 1903.

Das Wasserwerk samt Turm war lt. Wikipedia ein Teil des Panitzscher Netzes, wobei Borsdorf und Panitzsch gleicherlei mit dem kühlen Nass versorgt wurden. Im Turm selbst ist ein genieteter Wasserbehälter aus Stahlblech mit einem Fassungsvermögen von 300 m³, also 300.000 Liter, verbaut.

Maschinen- und Wärterhaus vor dem 40 Meter hohen Wasserturm in Borsdorf
Maschinen- und Wärterhaus vor dem 40 Meter hohen Wasserturm

Leider ist beides nicht mehr in Betrieb, da die Stilllegung schon im Jahr 2008 statt fand. Auch wenn die Gebäude nicht mehr in Betrieb sind, gehören diese dennoch zu den Betrieben der Kommunalen Wasserwerke Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.