Südbrause Leipzig - ehemaliges Volksbrausebad

Direkt am bekannten Connewitzer Kreuz in Leipzig befindet sich ein historisches Gebäude, in dem heutzutage das Cafe und Restaurant „Südbrause“ beheimatet ist.

Geschichte, Entstehung und Nutzung
Das quadratische Gebäude mit Walmdach und Mitteltürmchen wurde in den 1890ger Jahren (Wikipedia sagt 1898) als Badehaus mit einer Dampfkesselanlage in der damaligen Südstraße errichtet. Das einstige Volksbrausebad II wurde viele Jahre auch als solches, nämlich als eine öffentliche Badeanstalt mit Dusch- oder Wannenbädern genutzt.

Von 1996 bis 2000 diente das Badehaus sogar als Endstellenhaus für die Leipziger Straßenbahn,
auch Fahrkarten darin erworben werden.
Im Jahr 2000 wurde das Gebäude umgebaut und zur „Südbrause“ umfunktioniert.

Wer also am Connewitzer Kreuz aus der Tram aussteigt, muß nur ein paar Schritte gehen, um im Cafe Südbrause ein heißes Getränk, einen Brunch oder auch leckere Speisen zu geniessen.

Cafe und Restaurant Südbrause
Cafe und Restaurant Südbrause
ehemaliges Volksbrausebad an der Karl-Liebknecht-Straße 154
ehemaliges Volksbrausebad an der Karl-Liebknecht-Straße 154

Infos von.
http://www.suedbrause.de
wiki/Staedtisches_Volksbrausebad_II_Leipzig_um_1910.jpg

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.