Neues Rathaus in Leipzig

Das Neue Rathaus in Leipzig ist der Nachfolger des Alten Rathauses, es befindet sich am Martin-Luther-Ring fast gegenüber des Bundesverwaltungsgerichtes und wurde auf den Resten der abgebrochenen Pleißenburg errichtet.

Also ist wie auch bei vielen anderen historischen Gebäuden der Stadt anzunehmen, dass die Geschichte ebenso hier seine Spuren hinterlassen hat.

Neues Rathaus Leipzig
Neues Rathaus Leipzig

Geschichte des Neuen Rathauses und warum überhaupt ein neues?

Bereits in den 1870.ger Jahren wurde das Alte Rathaus am Marktplatz zu klein und konnte den stetig wachsenden Anforderungen nicht mehr genügen. Es wurde beschlossen, ein neues Gebäude für die Leipziger Stadtverwaltung zu errichten. Nach einigen Entwürfen, die verworfen wurden, erwarb die Stadt im Jahre 1895 die mittelalterliche Pleißenburg für 2,5 Millionen Mark vom Königreich Sachsen. Die Pleißenburg beheimatete vorher bis 1860 die Universitätssternwarte.

Neues Rathaus Leipzig am Burgplatz
Neues Rathaus Leipzig am Burgplatz

Abriss der alten Pleißenburg

Im April 1897 begann der Abriss der Pleißenburg, um auf dem Grundstück das Neue Rathaus zu erbauen. Im selben Jahr gewann der Leipziger Stadtbaudirektor und Architekt Hugo Licht bei einem Wettbewerb um die Vergabe der Neuerrichtung des Gebäudes den ersten Platz. Als Maßgabe an die Architekten wurde gefordert, die Turm Silhouette der alten Pleißenburg als Leipziger Wahrzeichen der Stadt genau so zu errichten. Das Gelände der alten Burg wurde in 3 Teile gestückt. Sogar neue Strassen wurden dafür angelegt.

Grundsteinlegung und Aufbau

Am 19. Oktober im Jahr 1899 erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Haus. Das Gebäude wurde nach einer knapp 6 jährigen Bauzeit im Stil des Historismus und nach Plänen des eben genannten Hugo Licht aus hellgrauem, mainfränkischem Muschelkalkstein erbaut und am 07. Oktober 1905 durch den amtierenden Oberbürgerbürgermeister Bruno Tröndlin sowie in Anwesenheit des sächsischen Königs Friedrich August III feierlich eröffnet.

Gleich neben dem Rathaus entstand von 1908 bis 1911 das Stadthaus, welches mit dem Rathaus verbunden ist und 1912 eröffnet wurde. Auch dieses wurde unter der Leitung Hugo Lichts erbaut. Auch viele andere Künstler wie Fritz Schumacher, Georg Wrba und Carl Seffner waren an der bauplastischen Gestaltung des Hauses beteiligt.

Neues Rathaus in Leipzig
Neues Rathaus Leipzig

die Besonderheiten des Hauses

Mit einer Fläche von ca. 10.000 m² und fast 600 Räumen zusammen mit dem Stadthaus ist das Rathaus
das größte seiner Art in Deutschland. Ausserdem misst der Rathausturm, der auf den alten Fundamenten der Pleißenburg errichtet wurde und in welchem eine Bronzeglocke hängt, eine Höhe von 114,7 Metern und ist auch hierbei einer der höchsten der Bundesrepublik.
Ausserdem ist eine Aussichtsplattform am Turm vorhanden, welche bei Führungen über 250 Stufen vom vierten Obergeschoss erreicht werden kann.

An der Südwestfassade des Gebäudes sind 5 Statuen angebracht, die „Handwerk“, „Gerechtigkeit“, „Buchkunst“, „Wissenschaft“ und „Musik“ symbolisieren sollen. Über der großen Uhr am Haus ist ebenso wie am Bundesverwaltungsgericht eine Figur angebracht, welche „Die Wahrheit“ als Symbol trägt. Auch die eben genannte Uhr, die Nachts in blau leuchtet, enthält eine lateinische Innenschrift, MORS CERTA, HORA INCERTA, auf Deutsch „Der Tod ist gewiss, die Stunde ungewiss“.

Auch im Inneren des Gebäudes gibt es einiges zu sehen wie zum Beispiel den historischen Ratsplenarsaal, dessen Wände mit Edelholzpaneel verziert sind und dessen Kassettendecke vergoldet ist sowie das reich ausgeschmückte Hauptreppenhaus. Ausserdem ist die untere und obere Wandelhalle hervorzuheben, in denen heutzutage Ausstellungen gezeigt werden.

Im Keller des Hauses befand sich ein historischer Weinkeller, welcher heute das Restaurant „Ratskeller“ beheimatet. Hier können nach Lust und Laune lecker Speisen eingenommen werden.

Besuch des Gebäudes und Führungen in den Rathausturm

Turmbesteigungen.
Zeiten.
Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 14 Uhr
Preise.
Erwachsene 3 Euro
Kinder, Schüler, Studenten und Leipzig-Pass-Inhaber 1,50 Euro.
Treffpunkt.
Untere Wandelhalle im Neuen Rathaus, Martin-Luther-Ring 4-6

gefunden bei.
www.leipzig.de Geschichte
https://de.wikipedia.org/wiki/Neues_Rathaus_(Leipzig)

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.