Gebäude Lipanum - Handelshochschule - am Martin-Luther-Ring

Das Gebäude „Lipanum“ befindet sich so zusagen visavis des Leipziger Trias-Hauses am Martin-Luther-Ring, dem Innenstadtring. Das damalige Geschäftshaus am Rathausring wurde nach Plänen des bekannten norwegischen Architekten Peter Dybwad in den Jahren 1914 bis 1916 errichtet. Übrigens war dieses auch das letzte große Objekt, welches durch den Architekten entstand, war er doch einer der Miterbauer des Reichsgerichtshofes.

Lipanum am Martin-Luther-Ring
Lipanum am Martin-Luther-Ring

Ebenso interessant ist, daß das Gelände vor der Entstehung des Gebäudes dem bekannten Leipziger Kaufmann Erdmann Traugott Reichel gehörte und als Apels Garten bekannt war. Als erstes beheimatet im früheren Geschäftshaus, welches seinerzeit noch nicht Lipanum hieß, waren Firmen wie der Verlag Otto Beyer (Verlag für Frauenzeitschriften), aus diesem wurde wenig später der VEB Otto Beyer-Verlag für die Frau, weiters bis 1945 das Bankhaus Knauth oder auch das VEB Geophysik, um nur einige zu nennen. Ab dem Jahr 1969 ist die damals frisch erschaffene der Stadt angehörende Handelshochschule Leipzig im Gebäude beheimatet, welche im übrigen auch nach der Auflösung des Vorgängers im Jahr 1991 noch heute als HHL gGmbH bestand hat. Nach einer Sanierung des Hauses durch die Firma Bilfinger+Berger Projektentwicklungs GmbH  in den Jahren 1995 sowie 1996 wurde das Gebäude durch eine Namensänderung zum heutigen „Lipanum“. Eben genannte Firma hat sich mit der Sanierung auch eine Leipziger Zweigstelle im heute denkmalgeschützten Haus eingerichtet.

Gebäude Lipanum - Handelshochschule - am Martin-Luther-Ring
Gebäude Lipanum – Handelshochschule – am Martin-Luther-Ring

gefunden bei.
www.lipanum.de
www.leipziger-industriekultur.de
http://wikimapia.org/28449124/de/Lipanum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.