Das es prachtvolle Villen und Bauwerke auch ausserhalb Leipzigs, nämlich im nur unweit entfernten Eilenburg gibt, haben wir schon an der Laaser-Villa gesehen. Doch in diese Riege der Anwesen Am Anger reiht sich eben direkt neben dieser Villa das sogenannte Bürgermeisterhaus ein, welches sein Dasein einem Ehrenbürger der Stadt verdankt. Auch wenn es einige Hürden gab, hat sich alles zum Guten gewendet und das Gebäude wird seit Anfang 2021 wieder von kommunaler Hand geführt.

das sogenannte "Bürgermeisterhaus" wurde im Jahr 1917 errichtet
das sogenannte „Bürgermeisterhaus“ wurde im Jahr 1917 errichtet

Gebaut wurde die prächtige Stadtvilla Am Anger 29 schon im Jahr 1917, wobei der damalig amtierende Bürgermeister Alfred Belian schon bei der Planung mitwirkte. Dabei wurde ein zweigeschossiger Putzbau mit ausgebautem Mansardwalmdach im Reformstil errichtet, welcher über Standerker sowie Balkone verfügt. Gestiftet wurde das Anwesen vom Mühlenbesitzer, Stadtältesten und Ehrenbürger Wilhelm Grune, der von 1839 bis 1919 lebte. Als Inschrift ist gut „Bürgermeisterhaus“ sowie „Wilhelm-Grüne-Schenkung“ zu lesen. Leider bewohnte das Gebäude nur der damalige Bürgermeister Belian selbst bis zur Amtsenthebung durch die Nationalsozialisten 1933.

Rückansicht der 1917 erbauten Stadtvilla in Eilenburg
Rückansicht der 1917 erbauten Stadtvilla in Eilenburg

Informationen, was zu DDR Zeiten im Gebäude beheimatet war, konnte ich leider nicht finden. Dennoch geht es nach der politischen Wende recht interessant mit dem Anwesen weiter. Denn die Kreishandwerkerschaft übernahm dieses mit einem 90-jährigem Erbpachtvertrag in den 1990.iger Jahren und sanierte es aufwendig für mehrere Hunderttausend Euro. Offenbar war dies der Sargnagel für das Unternehmen, welches im Jahr 2016 Insolvenz anmelden musste. 2019 sollte die repräsentative Villa versteigert werden, jedoch hätte der Käufer die Erbpacht von etwa 8000 Euro im Jahr aufbringen und an die Stadt zahlen müssen. Die entscheidende Wendung der Angelegenheit ereignete sich Anfang 2021, denn zum 01.01. besagten Jahres erfolgte der Rückerwerb der Immobilie. Auch für die Nutzung des 450 Quadratmetern Büro- sowie Wohnfläche Gebäudes, welches unter Denkmalschutz steht, gibt es wohl schon Ideen.

Bürgermeisterhaus in Eilenburg - Villa Am Anger 29
Bürgermeisterhaus in Eilenburg – Villa Am Anger 29
  • Quelle
  • Infos über die Versteigerung in der LVZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.